Kontakt
Kultur & Lesen

THEO Preis für Junge Literatur

Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur

Wir müssen uns keine Sorgen machen, wer die Bücher in Zukunft schreiben wird. Warum? Wir kennen schon die Autorinnen und Autoren von morgen! Mit dem Schreibwettbewerb THEO – benannt nach dem Schriftsteller Theodor Fontane (1819-1898) – fördern der Börsenverein Berlin-Brandenburg und der wortbau e.V. (ehemals Schreibende Schüler e.V.) seit 2008 die Begeisterung für Literatur, das Schreiben und die Kreativität bei Kindern und Jugendlichen.

Junge Schreibende bis 20 Jahre sind eingeladen, Prosatexte und Gedichte unter jährlich wechselnden Motti einzureichen. Und das seit 2019 genau in der Sprache, in der sie sich am wohlsten fühlen. 600 bis 800 Einsendungen erreichen uns jedes Jahr. Unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke und des Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller findet der Wettbewerb abwechselnd in der Senatskanzlei Potsdam und dem Roten Rathaus Berlin statt. Eine prominent besetzte Jury diskutiert die Texte. Den Juryvorsitz haben zuletzt Autorinnen und Autoren wie Feridun Zaimoglu, Anke Stelling, Daniela Seel, Steffen Popp, Nadja Küchenmeister und Stefanie de Velasco übernommen.

»Auf der anderen Seite«

… das ist das Thema 2020/2021. Man muss nur zwischen 7 und 20 Jahre alt sein und ein Gedicht oder maximal 3 Seiten Text bis zum 15. Dezember 2020 abgeben, schon ist man beim THEO dabei. Alles zur aktuellen Ausschreibung ist auf unserer Webseite zu finden: www.theo-schreibwettbewerb.de

Back to school: Der THEO ist unterwegs

Was lesen und sehen wir täglich? Was bewegt uns? In welchen Sprachen und Räumen fühlen wir uns wohl?  Diese Fragen treiben uns um und darüber wollen wir mit den Schüler*innen ins Gespräch kommen. Ausgangspunkt ist dabei immer die Beschäftigung mit Sprache(n), Literatur, das eigene Lesen und Schreiben.

Im Rahmen der »THEO SprachRäume« gehen wir mit Autor*innen zwischen September und Dezember 2020 an 20 Schulen, im ganzen Berliner Stadtgebiet werden von uns besucht, von Spandau bis Marzahn, von Pankow bis Britz. Unter anderem sind dabei: Jùmọké Bọlanle Adéyanju, Ramy Al-Asheq, Cool Kids & Hoa Mai Trần, Max Czollek, Stefanie de Velasco, Ronya Othmann, Karla Reimert, Yade Önder, Lilian Pithan, Lea Schneider, Anke Stelling, Deniz Utlu, Olivia Wenzel und viele mehr.

Das THEO-Team organisiert und moderiert die Lesungen und Gespräche in den Klassen. Und natürlich stellen wir auch den THEO-Schreibwettbewerb vor und wollen dazu einladen, Schreiben fern der Schulaufgaben auszuprobieren und am THEO teilzunehmen.

Förderer und Kompliz*innen

Der THEO - Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur kann nur durch die Unterstützung von vielen Beteiligten so erfolgreich agieren. Gefördert wird der überregionale Schreibwettbewerb von der Stiftung Kommunikationsaufbau als Hauptsponsor sowie dem Land Brandenburg, dem Land Berlin, dem Deutschen Bibliotheksverband Brandenburg (dbv), dem Duden Verlag und dem BuchSchenkService der MVB. Kooperationspartner sind das Haus für Poesie und das internationale Literaturfestival berlin. Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert die neue Kategorie SprachRäume. Die Nominiertenwerkstatt 2019 findet im Rahmen des Fontanejahrs statt und wird vom Land Brandenburg unterstützt.

Mehr zum Wettbewerb finden Sie auf der Seite:
www.theo-schreibwettbewerb.de

Preisverleihung 2020 in der Staatskanzlei Potsdam

Am 12. September 2020 fand endlich die Preisverleihung des THEO 2019/2020 in der Staatskanzlei Potsdam statt. Leider konnten wir nicht so viele Gäste einladen, wie wir gerne wollten – die coronabedingten Hygienebestimmungen machten es unmöglich. Deswegen waren vor Ort nicht so viele Freund*innen, Mitschüler*innen, Familien und Verwandte wie sonst, aber im Stream konnten alle live dabei sein und hier kann man jetzt die Preisverleihung nachgucken.