Die Satzung des Landesverbandes Berlin-Brandenburg e.V. sieht in § 13 vor, dass mindestens einmal im Jahr eine ordentliche Mitgliederversammlung als Jahreshauptversammlung durchgeführt werden muss. Die Mitgliederversammlung entscheidet über alle grundsätzlichen Fragen des Verbandes sowie über die Erhebung von Umlagen und Änderungen der Satzung. Darüber hinaus bietet sie natürlich auch für die Mitglieder ein willkommenes Forum, Erfahrungen auszutauschen und branchenaktuelle Probleme anzusprechen. Alle drei Jahre werden ein neuer Vorstand sowie die Beisitzer*innen, der Wahlausschuss, der Satzungs- und Rechtsausschuss und die Kassenprüfer*innen gewählt.

Hauptversammlung 2021

Der neu gewählte Vorstand

»Unsere Branche zählt zu den kreativen Branchen. Damit sind in der Regel unsere Erzeugnisse und unsere Kunst, sie zu vermarkten gemeint. Wir waren aber auch in der Krise kreativ im Miteinander«, erklärte der scheidende 1. Vorsitzende Kilian Kissling zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die am 22. Juni 2021 digital stattfand.

Für die Zukunft, betonte Kissling, sei vor allem der Zusammenhalt der Branche entscheidend, da die Pandemie nochmals gezeigt habe, wie viel durch Geschlossenheit und Solidarität erreicht werden könne. In seinem Bericht würdigte Kissling die Entscheidung des Berliner Kultursenators, den Buchläden eine Öffnung während des Lockdowns zu ermöglichen – eine Entscheidung, die sich über die Landesgrenzen hinaus durchgesetzt hat.

Dass diese Hauptversammlung digital sei, aber keineswegs virtuell, zeigen die Wahlen, so Kissling, und dankte den zahlreichen Kolleg*innen für ihre Kandidatur: Der neue Vorstand wird in den nächsten drei Jahren die Geschicke des Verbandes lenken.

An der Versammlung haben 71 Personen teilgenommen, die Mitgliedsunternehmen waren mit 63 Stimmen vertreten.

Martina Tittel, die seit über sechs Jahren die Nicolaische Buchhandlung führt, wurde zur Ersten Vorsitzenden gewählt, Zweite Vorsitzende wurde Britta Jürgs, Verlegerin des AvivA Verlags. Im neuen Vorstand sind Falko Micklich (Buchhandlung Micklich) als Schatzmeister, Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag) als stellvertretender Schatzmeister, Nanno Viëtor (Buchhandlung Johannesstift) als Schriftführer und Harald Rauh (Schiele & Schön) als stellvertretender Schriftführer.

Gewählte Beisitzerinnen (Fachgruppe Sortiment) sind Ines Krüger (Büchereck Baumschulenweg), Wiebke Schleser (Buchsegler) und Christiane Schröter (Georg Büchner Buchhandlung). Als Beisitzer*in (Fachgrupppe Verlag) wurden Jim Baker (Querverlag), Solveig Faust (Beuth Verlag) und Kilian Kissling (Argon Verlag) gewählt.

Als Kassenprüferin wurde Marion Alexa Müller (Periplaneta) nachgwählt. Ulrich Hopp (be.bra Verlag) stärkt den Wahlausschuss. Satzungsgemäß folgen 2022 bereits die »kleinen Wahlen« für den Satzungs- und Rechtsausschuss, den Wahlausschuss und die Kassenprüfer*innen.

Dem scheidenden und dem neuen Vorstand konnte nur digital durch Mitteilungen im Chat gedankt und gratuliert werden. Diese Möglichkeit wurde intensiv genutzt. Wer die Kolleg*innen aus altem und neuem Vorstand persönlich treffen und sprechen möchte, sollte sich den 28. August 2021 frei halten und zum open air Mitgliedertreffen am Gutshof Britz kommen. Neben Grußworten, Fachvorträgen und Verleihung der Gütesiegel bietet sich auf diesem Mitgliedertreffen eine schöne Gelegenheit zu Austausch und persönlichen Gesprächen!