Ansprechpartner

Die Willensbildung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels findet im regen Austausch der Mitglieder, der ehrenamtlich Tätigen untereinander und mit der Geschäftsstelle statt. Die Satzung unseres Landesverbandes schreibt verschiedene Organe vor, in denen die politische Ausrichtung des Verbandes diskutiert und entschieden wird. Das wichtigste Organ unseres Verbandes ist die jährlich einmal stattfindende Hauptversammlung aller Mitglieder. Sie wählt den Vorstand, entscheidet über den Etat und setzt andere Verbandsorgane ein.

© Cordula Giese

In der Satzung sind außerdem folgende Gremien verankert

  • Wahlausschuss: Olaf Carstens (Bibliographisches Institut, Berlin), Britta Jürgs (AvivA Verlag, Berlin), Ruth Klinkenberg (Marga Schoeller Bücherstube, Berlin), Heike Röminger (Buchhandlung Moby Dick, Berlin)
  • Kassenprüfer: Falko Micklich (Micklich Buchhandlung, Strausberg), Sirko Müller (Bibliographisches Institut, Berlin)
  • Satzungs- und Rechtsausschuss: Jessica Gutsche (BWV Berliner Wissenschaft-Verlag), Karin Seidel (vorwärts: buchhandlung + antiquariat, Berlin), Dr. Florian Simon (Verlag Duncker & Humblot, Berlin)

Auf der »Wahlparty« im Juli 2018 haben viele Mitglieder ihr Interesse an der Verbandsarbeit signalisiert und sich für die ehrenamtliche Tätigkeit in einzelnen Ausschüssen beworben. Die Ausschüsse werden vom Vorstand in regelmäßigem Turnus neu berufen. Ziele und Arbeitsschwerpunkte werden von den Ausschuss-Mitgliedern auf ihrer ersten gemeinsamen Sitzung festgelegt. In aktuellen Fragen bittet der Vorstand auch einzelne Ausschüsse um Stellungnahme bzw. um Lösungsvorschläge.

Die Ausschussarbeit ist geprägt von einem lebhaften Meinungsaustausch quer durch die Sparten. Viele erfolgreiche Verbandsinitiativen wurden in den verschiedenen Ausschüssen entwickelt. Die Zahl der Ausschuss-Mitglieder ist auf 15 Personen begrenzt. Die Ausschüsse tagen, abhängig von den anstehenden Projekten, 1-5 Mal jährlich. Die Sitzungen finden in der Geschäftsstelle des Verbandes in der Regel von 19.00 - 22.30 Uhr statt.

Interne Kommunikation

Der Ausschuss überprüft kontinuierlich kostenfreie wie gebührenpflichtige Serviceangebote des Verbandes auf ihre Alltagstauglichkeit, um den Mehrwert der Verbandsmitgliedschaft zu steigern (Buchhandel trifft Verlag, Kennenlern-Party für Neu-Mitglieder, Adressbuch, Vertreterbörse). Gleichzeitig hat sich der Ausschuss zum Ziel gesetzt, die Kommunikation der Mitglieder unter- einander zu stärken und die entsprechende Angebote des Verbandes zu verfeinern.

  • Marie Birkert (Dussmann das KulturKaufhaus, Berlin)
  • Anne Gentes (Ullstein Buchverlage, Berlin)
  • Britta Jürgs (AvivA Verlag Berlin)
  • Ruth Klinkenberg (Marga Schoeller Bücherstube, Berlin)
  • Ines Krüger (Büchereck Baumschulenweg, Berlin)
  • Falko Micklich (Micklich Buchhandlung, Strausberg)
  • Marion A. Müller (Periplaneta, Berlin)
  • Dr. Dirk Palm, (Elsengold Verlag, Berlin)
  • Cathleen Schmidt (Lehmanns Media, Berlin)
  • Edgar Schuster (Bücher am Nonnendamm, Berlin)
  • Nanno Viëtor (Buchhandlung Johannesstift, Berlin)

 

Ausschuss für Aus- und Weiterbildung

An erster Stelle steht im gemeinsamen Nachdenken das Nachwuchsmarketing und die Förderung des buchhändlerischen Nachwuchses (z. B. Nachwuchstreffen Berlin, Gesprächsrunde Ausbildungsverantwortliche). Zweites Arbeitsfeld sind die Weiterbildungsangebote des Verbandes: Der Ausschuss berät und schlägt Seminar-Themen vor.

  • Ina Bartels (Dussmann das KulturKaufhaus, Berlin)
  • Juliane Friedrich (Cornelsen Schulverlage, Berlin)
  • Beate Klemm, Buchhandlung (Lesen und lesen lassen, Berlin)
  • Mischa Klemm (Brandenburg Buch, Neuenhagen)
  • Norma Leuchtenberger (Cornelsen Verlag, Berlin)
  • Frank Milschewsky (Jacoby & Stuart, Berlin)
  • Christiane Schulz-Rother (Tegeler Bücherstube, Berlin)
  • Karin Timme (Verlag Frank & Timme, Berlin)

Gesellschaftliche Kommunikation

Das Ziel des Ausschusses besteht vornehmlich darin, die Aktivitäten des Verbandes im Bereich Interessenvertretung/Lobbyarbeit strategisch zu planen und sich aktiv an der Umsetzung der einzelnen Projekte (z.B. beim Fachkongress Future!Publish) zu beteiligen.

  • Marie Birkert (Dussmann das KulturKaufhaus, Berlin)
  • Jonathan Landgrebe (Suhrkamp Verlag, Berlin)
  • Volker Oppmann (Onkel & Onkel, Berlin)
  • Mario Pschera (Dagyeli Verlag, Berlin)
  • Mathias Voigt (Literaturtest, Berlin)
  • Selma Wels (Binooki, Berlin)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der »Werbe-Ausschuss« verfolgt zwei Ziele, nämlich eine strategische Planung der gesamten öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten des Verbandes und die Planung einzelner Projekte im Detail (wie z. B. das Programm für #verlagebesuchen).

  • Ute Bauer (Buchhandlung Hugendubel, Berlin)
  • Arlett Fuchs (Duncker & Humblot, Berlin)
  • Ulrich Hopp (be.bra Verlag, Berlin)
  • Annika Joscht (Aufbau Verlag, Berlin)
  • Britta Jürgs (AvivA Verlag, Berlin)
  • Ruth Klinkenberg (Marga Schoeller Bücherstube, Berlin)
  • Frank Milschewsky (Jacoby & Stuart, Berlin)
  • Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag, Berlin)
  • Matthias Voigt (Literaturtest, Berlin)

Runder Tisch THEO

Der »Runde Tisch« zum THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur trifft sich zwei bis drei Mal um die strategische Ausrichtung des Preises zu diskutieren und die Preisverleihung in der Staatskanzlei Potsdam beziehungsweise dem Roten Rathaus zu planen.

  • Nicola-Maria Bückmann (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg)
  • Ronald Gohr (Kinder- und Jugendbibliothek der SLB Potsdam)
  • Karen Gröning (Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Amerika-Gedenk-Bibliothek, Berlin)
  • Rudi Nuss und Antonie Partheil (Schreibende Schüler e. V.)
  • Klaus-Dieter Pohl (Beauftragter für Schülerwettbewerbe des Landes Brandenburg)
  • Katrin Ritte und Luise Behr (Kirchner Kommunikation, Berlin)
  • Cornelia Stabrodt (Deutscher Bibliotheksverband Landesverband Brandenburg e.V.)
  • Ingrid Wagner (Berliner Senatskanzlei Kultur und Europa)