Aktuelles

ZUHÖREN#4: Climate change and democracy

ZUHÖREN#4: Climate change and democracy. From complexity to action
Erstellt am 13.12.2019


13. -15. Dezember 2019 im Radialsystem Berlin

Die vierte Ausgabe von »Zuhören – Dritter Raum für Kunst und Politik«, den Sasha Waltz & Guests wieder öffnet, sucht neue und aktuelle Herausforderungen: Nach drei Editionen 2016 und 2017 rund um das aktive Zuhören, Migration und engagierte Communities rücken nun die drängenden Themenkomplexe Klima- und Demokratiewandel in den Fokus. Sasha Waltz & Guests lädt ein Wochenende lang Menschen ins radialsystem ein, um lokale Initiativen, das Netzwerk der Compagnie und internationale Gäste kennen zu lernen, sich auszutauschen, gemeinsam Neues zu erfahren und Altes in Frage zu stellen. In einem kollektiven Prozess, der Kopf, Herz und Füße anspricht, werden unterschiedliche Blickwinkel auf unser komplexes Heute beleuchtet – um jetzt gemeinsam ins Handeln zu kommen. Workshops, Gespräche und Interventionen werden von Tanz, Musik und gemeinsamem Essen begleitet. Ein Wochenende im Zeichen der Empathie, des genussvollen Lernens und der Partizipation. Für neue Verbindungen über die Grenzen von Kunst, Naturwissenschaft, Demokratie, Philosophie und Zivilgesellschaft hinaus.

Auch Sebastião Salgados Rede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels wird mehrmals zu sehen sein. Und zwar läuft der Film am Samstag und Sonntag zwischen 14.00 und 23.30/21.30 Uhr im Loop, zusammen mit dem Film „The Twelve“ von Lucy Martens und „How to let go of the world and love the things climate can’t change“ des Oscar-nominierten Filmemachers Josh Fox.

Börsenverein Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Danckelmannstraße 9
14059 Berlin

Telefon 030 - 26 39 180
Fax 030 - 26 30 1818
verbandNO SPAM SPAN!@berlinerbuchhandel.de


12.03.2020

Deutscher Buchhandlungspreis 2020: Jetzt bewerben!

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 3. Mai wieder möglich.

20.02.2020

„Rudow liest“ geht in eine neue Runde

17 Lesungen, 15 Orte, 3 Tage volles Programm

07.02.2020

Tarifpolitische Mitteilung: Neuer Entgelttarifvertrag für Berlin ab 1. Januar 2020 geschlossen

Der Arbeitgeberverband informiert: In der Verhandlungsrunde zum Entgelt-Tarifvertrag vom vergangenen Freitag konnte mit der Gewerkschaft ver.di ein neuer Entgelt-Tarifvertrag für Berlin abgeschlossen werden.